"Nachts im Museum" führt auch in der 3. Variante nicht nur zum geheimnisvollen Grabmal, sondern auch von Filesharing-Netzwerk direkt zu Waldorf Frommer

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH angebliches Filesharing an der US-amerikanischen Filmkomödie aus dem Jahr 2014 Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal (Originaltitel: Night at the Museum: Secret of the Tomb) ab.


Regie führte Shawn Levy aus dem Jahr 2014, der mit dieser Fortsetzung seine Filme Nachts im Museum (Originaltitel Night at the Museum/2006) und Nachts im Museum 2 (Originaltitel: Night at the Museum: Battle of the Smithsonian/2009) fortsetzt. In dem dritten Teil des Franchises verschlägt es Nachtwächter Larry Daley ins British Museum in London, wo die magische Tafel von Ahkmenrah erneut unterschiedlichste Museumsstücke zum Leben erweckt. In den Hauptrollen sind Ben Stiller und Robin Williams zu sehen, in Nebenrollen unter anderem Owen Wilson, Ricky Gervais und Ben Kingsley.


Nachts im Museum 3 kam am 18. Dezember 2014 in die deutschen Kinos. In den USA startete der Film einen Tag später, am 19. Dezember 2014.

Es handelt sich um einen der letzten Filme von Robin Williams, welcher kurz vor Ende der Dreharbeiten verstarb. Außerdem war es der letzte Film von Mickey Rooney, dessen Filmkarriere über einen Zeitraum von 88 Jahren 300 Filme umfasste.


Hugh Jackman und Alice Eve haben im Film einen gemeinsamen Gastauftritt. Sie spielen sich selbst als Hauptdarsteller eines Musicals.

Die Handlung Nachts im Museum (Originaltitel Night at the Museum) von beruht auf dem 1993 veröffentlichten Kinderbuch The Night at the Museum des kroatischen Illustrators Milan Trenc ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK