SPIEGEL offenbar erfolgreich entblomt

Diese Woche habe ich mir seit Ewigkeiten mal wieder den gerdruckten SPIEGEL angesehen – und war angenehm überrascht. Fast alle Themen haben mich interessiert, die Beiträge waren gut geschrieben und man trat auch Politikern auf die Füße, mit denen Journalisten sonst eher Symbiose pflegen. So stellte man Schily bloß, der einst im gekauften Auftrag versuchte, ausgerechnet im SPIEGEL eine Story zu platzieren. Das Heft enthielt auch auffallend wenig Werbung, was zwar einerseits schlecht für eine solide Finanz ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK