Corporate Governance 2.0.

von Ulrich Noack

Eine bedeut­same Ver­än­de­rung spricht der BMJV-​Staatssekretär bei seiner Rede auf der Corporate-​Governance-​Konferenz in Berlin an:

„Was wird nun in den nächsten 25 Jahren kommen? … Inter­es­sant sind die Über­le­gungen der EU-​Kommission zur Aus­wei­tung des Cor­po­rate Gover­nance Gedan­kens von den klas­si­schen Gesell­schafts­or­ganen also Board und Haupt­ver­samm­lung auf die Finanz­in­ter­me­diäre, Finanz­dienst­leister und sons­tigen Hilfs­or­gane des Kapi­tal­markts, wie z. B. Asset­ma­nager, Proxy-​Advisors usw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK