LG Münster: Wenn eine Kanzlei die Andere „vernichten“ will…

In einem spektakulären Wettbewerbsstreit zwischen einer Rechtsanwaltskanzlei und einer Einzelanwältin hat sich das Landgericht Münster mit Urteil vom 16.06.2015 zum Aktenzeichen 025 O 133/13 intensiv mit der Frage des Rechtsmissbrauchs im Sinne des § 8 Abs. 4 UWG auseinander gesetzt. Aufgrund mehrerer (wechselseitiger) Abmahnungen und Gerichtsverfahren musste das Landger ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK