Die Sache mit dem gestohlenen Schuh

von Philip Stühler Walter

Nein, keine Sorge ... ich mache nicht seit neuestem auch strafrechtliche Sachen. Ich schätze auch, der Diebstahl an einem (!) Schuh würde wegen Geringfügigkeit eingestellt. Wahrscheinlich sogar ohne Auflage (dafür aber mit Einlage?)

Der britische pro-palästinensische Aktivist Asghar Bukhari allerdings beschuldigt seit letztem Freitag auf Youtube keinen geringeren als die Zionisten und namentlich den israelischen Auslandsgeheimdienst Mossad, über Nacht einen (!) seiner Schuhe gestohlen zu haben, den er zusammen mit dem anderen Schuh in trauter Zweisamkeit noch abends zuvor sorgfältig vor dem Bett deponiert hatte.

Ja, diese Leute machen so etwas. Die steigen Nachts oder auch bei Abwesenheit tagsüber in die Bude anderer Leute ein, um irgendwelche Sachen umzustellen oder eben auch die Schuhe unbescholtener Paranoiker zu klauen. Und das alles nur mit einem Zweck: die Leute einzuschüchtern, damit sie die Klappe halten.

Nun ja, die Israelis sind in so etwas wirklich professionell ...

Zum vollständigen Artikel

Asghar Bukhari And The Case Of The Missing Shoe #MossadStoleMyShoe



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK