Kundenprofile und Videoüberwachung im Hotel – Gläserner Übernachtungsgast? Teil 2

von Jennifer Jähn

Dass ein Gast während eines Hotelaufenthaltes verschiedenste Informationen von sich preisgibt und er in der Folge sogar Gefahr läuft, gegenüber dem Hotelbetreiber gläsern zu sein, stellten wir bereits in unserem ersten Teil der Beitragsreihe fest. Doch nicht nur beim Check-In-Prozess erhebt der Hotelier Daten von seinen Gästen. Vielmehr können Gäste während ihres Aufenthaltes auf Wunsch gewisse, zum Teil nicht separat abrechenbare, Extraleistungen, wie beispielsweise freies WLAN oder Poolnutzung, in Anspruch nehmen oder sie werden in bestimmten Bereichen auf einer Videoüberwachungskamera aufgenommen.

Erstellen von Kundenprofilen

Informationen über Ess- und Trinkgewohnheiten, Begleitpersonen, Besucher, Gesundheitszustände, Behinderungen, sexuelle Orientierung sowie Freizeitverhalten – alles Eigenarten von Gästen, über die ein Hotelier in der Regel neben den in Anspruch genommenen nicht separat zu vergütenden Zusatzleistungen Kenntnis erlangt und sich entsprechende Notizen fertigt. Dabei handelt es sich ebenfalls um personenbezogene Daten iSd. § 3 BSDG, woraus sich dann zusammen mit den ohnehin aufgrund des Meldegesetzes erlangten Daten durchaus das eine oder andere detaillierte Profil eines Gastes erstellen lässt. Von Seiten des Hotels wird ein solches Vorgehen damit gerechtfertigt, dass man auf den Gast bei seinem nächsten Besuch vorbereitet ist und daher optimaler auf ihn eingehen könne. Gleichwohl sollte sich der Hotelbetreiber darüber bewusst sein, dass diese Art von Daten gerade nicht der geschuldeten Leistungserbringung und -abrechnung aus dem Beherbergungsvertrag dient, sodass sowohl das Erheben, Verarbeiten und Nutzen solcher Daten als auch die Datenweitergabe an Dritte der ausdrücklichen Einwilligungserklärung des Gastes bedarf. Um eine solche Einwilligung des Gastes wirksam einzuholen, muss die Erklärung einen bestimmten Inhalt haben. Wie schon des Öfteren thematisiert bedarf es iSd ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK