Grunderwerbsteuer auf Baukosten

Beim Kauf eines unbebauten Grundstücks kann die Grunderwerbsteuer auch für die späteren Baukosten fällig werden, wenn die mit der Bebauung beauftragten Unternehmen im Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrages mit dem Grundstücksverkäufer personell, wirtschaftlich oder gesellschaftsrechtlich eng verbunden waren oder aufgrund von Abreden zusammenarbeiten oder durch abgestimmtes Verhalten auf den Abschluß der Bauverträge hinwirkten und die zu erbringenden Bauleistungen dem Grundstückskäufer bereits vor Abschluß des grundstückskaufvertrages konkret angeboten haben.

Schon mit seinem Urteil vom 27.09.2012 (II R 7/12) hat der BFH entschieden, dass auch die Kosten einer späteren Bebauung in die Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer einzubeziehen sind, wenn die Bauverträge oder Vereinbarungen bezüglich der Bebauung im Sinne eines einheitlichen Erwerbsgegenstands mit dem Grundstückskaufvertrag

in einem rechtlichen oder zumindest objektiv sachlichen Zusammenhang stehen.

Hiergegen bestehen nach Auffassung des BFH keine europa- oder verfassungsrechtlichen Bedenken. Und das Festhalten an dieser Rechtsprechung steht auch nicht im Widerspruch zu der Rechtsprechung der Umsatzsteuersenate des BFH.

Ob ein objektiv sachlicher Zusammenhang zwischen dem Grundstückskaufvertrag und weiteren Vereinbarungen besteht, ist immer nach den Umständen des Einzelfalls zu ermitteln (st. Rechtsprechung des BFH: BFHE 237, 460, BStBl II 2012, 920, Rz 12; BFHE 239, 154, BStBl II 2013, 86, Rz 10; BFHE 242, 173, BStBl II 2013, 965, Rz 11; BFH/NV 2015, 230, Rz 12, und BFH/NV 2015, 521, Rz 10).

Ein solcher Zusammenhang ist insbesondere dann gegeben, wenn der Erwerber beim Abschluss des Grundstückskaufvertrags gegenüber der Veräußererseite in seiner Entscheidung über das „Ob“ und „Wie“ der Bebauung nicht mehr frei ist und deshalb feststeht, dass er das Grundstück nur in einem bestimmten (bebauten) Zustand erhalten wird ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK