Facebook als Bewerbungsmappe

von Dr. Sebastian Tausch

Ähnlich treffend beschreibt der Journalist Andreas Grieß die derzeit im größten Sozialen Netzwerk veröffentlichten Nutzerprofile. Zu Recht, denn laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes BITKOM informiert sich fast die Hälfte (46 %) der Personalverantwortlichen in Sozialen Medien.

Ratschläge wie „lade nur auf Facebook hoch, was Du auch jeder fremden Person mitteilen würdest“ sind nichts Neues und klingen mittlerweile sogar etwas abgedroschen. Zwar kam die Umfrage zu dem Ergebnis, dass nicht etwa die privaten Inhalte, sondern die aus dem Profil hervorgehende fachliche Qualifikation für die Personalverantwortlichen maßgeblich sei. Trotzdem verdeutlicht sie einmal mehr, dass das Internet grundsätzlich nicht unterscheidet zwischen Freizeit und Beruf. Im Zweifel wird ein Bewerber nie erfahren, ob er nun aufgrund eines fachlich unpassenden Xing-Profils oder aufgrund eines unseriös wirkenden Partyfotos auf Facebook nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde.

Zulässigkeit der Informationsbeschaffung über Soziale Netzwerke

Doch sind die Recherchen der Arbeitgeber auf Facebook, Xing und Co. überhaupt zulässig oder muss vielleicht zwischen den einzelnen Sozialen Netzwerken unterschieden werden? Zumindest teilweise Aufschluss darüber gibt das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Nach § 4 Abs. 2 Satz 1 BDSG unterliegt auch die Datenerhebung im Internet grundsätzlich dem sog. „Gebot der Direkterhebung“. Die Tatsache, dass der Profilinhaber hier nichts von der Informationsbeschaffung erfährt, würde daher zunächst einen Verstoß gegen dieses Gebot zur Folge haben.

Vielleicht könnte die Datenerhebung jedoch aus einem anderen Grund zulässig sein. Die Annahme einer sog. konkludenten Einwilligung durch die freiwillige Internetveröffentlichung erscheint hier zumindest in den Fällen abwegig, wo der Profilinhaber etwa private Party- oder Urlaubsfotos auf Facebook hochlädt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK