Keine Akte bis zur Hauptverhandlung

von Thomas Will

Ich habe heute an einem auswärtigen Gericht verteidigt. An der Gesamtsituation gibt es ein paar Dinge, die die Sache nicht einfacher machen.

Der Mandant spricht kein Deutsch.

Es gibt diverse Verfahren bei diversen Staatsanwaltschaften, in einer Sache war ein Haftbefehl ergangen, der Mandant war kurzfristig inhaftiert, wurde dann aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Alles ist über 2 Jahre her.

Ich habe mich in den verschiedenen Verfahren bestellt, wobei 4 Verfahren bei der selben Staatsanwaltschaft laufen/liefen. Erschwert werden solche Sachen gerne dadurch, dass zunächst getrennte Verfahren geführt, dann aber bei der Staatsanwaltschaft vor oder nach Anklageerhebung oder erst bei Gericht verbunden werden. Hier kam alles zusammen. Und teilweise waren die Verfahren auch noch vorläufig eingestellt, weil der Mandant unauffindbar war.

Nach meiner Bestellung trudelten also die Akten ein bzw. die Hinweise, die Verfahren seien zu diesem oder jenem verbunden worden. Und es kam eine Anklage, mit drei Tatvorwürfen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK