Geschäftsführerhaftung Insolvenzverschleppung…

von Oliver Gothe Syren

Geschäftsführerhaftung Insolvenzverschleppung…

Wenn offene Lieferantenrechnungen nicht mehr gezahlt werden können, Zahlungen der Sozialversicherungsbeiträge an die Krankenkassen und Arbeitnehmer nicht mehr geleistet werden können… – in dieser Phase wenden sich viele Geschäftsführer an mich und wissen bereits, dass dann auch bei einer GmbH die persönliche Haftung und gar die Strafbarkeit wegen Insolvenzverschleppung drohen.

Nach meiner Erfahrung ergibt sich im laufenden Insolvenzverfahren jedoch in vielen Fällen, mit dem Insolvenzverwalter über eine sinnvolle Kompensation der Geschäftsführerhaftung zu verhandeln und einen langwierigen Prozess zu vermeiden: Solche Gerichtsverfahren müssen erst einmal von der Insolvenzmasse bezahlt werden können sie führen oft nicht zu einem vor allem für Gläubiger positiven Ergebnis. Oft steht am Ende sogar die Folge-Privatinsolvenz des betroffenen Geschäftsführers und keine Quote für die Gläubiger.

Daher führe ich mit dem Insolvenzverwalter und anderen Gläubigern, die auf den Geschäftsführer Zugriff nehmen in der Regel Vergleichsverfahren durch, um damit für alle Beteiligten ein besseres Ergebnis zu erzielen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK