Oh, Nein - Debcon schmeißt das Faxgerät an und Oh, Ja, ich schmeiß mich weg vor Lachen

von Jan Gerth

Es wurde ja auch Zeit. Mal wieder ein Schreiben der Inkassofirma Debcon GmbH aus Bottrop/Witten where ever. Auch mit dem neuen Geschäftsführer, dem Rechtsanwalt Sebastian Wulf, welcher auch gleich das Schreiben unterzeichnet hat, macht die Debcon GmbH wieder einmal ein umwerfendes Angebot.


Gut man weiß jetzt nicht, ob das Angebot auch für den eigenen Mandanten gilt, weil der letzte Absatz des Schreibens ja gewisse Menschen ausschließt, also solche die schon einen Mahnbescheid erhalten haben. Aber man kann es ja einmal versuchen.


Überrascht, aber auch begeistert bin ich von den prophetischen Fähigkeiten im Hause Debcon, wer sonst kann bei Widersprüchen gegen Mahnbescheide erkennen, dass eine "unerklärlich hohen Anzahl von unbegründeten Widersprüchen" vorliegen würde.


Ich werde dort mal nach den Lottozahlen fragen, denn ja ich widerspreche für meine Mandanten den Mahnbescheiden und nein ich begründe diese nicht, wo sollte ich auch auf dem Formular. Die Begründung kommt in der Klageerwiderung. Ach ja klagen tun sie ja nicht im Hause der Debcon GmbH; es sei denn man zwingt sie dazu.


Und was ich von Mahnbescheiden halte, die vom Geschäftsführer der Debcon GmbH, dem Rechtsanwalt Sebastian Wulf, halte, die dieser für den Insolvenzverwalter der FDUDM2 GmbH, den Rechtsanwalt Karl-Heinz Trebing beantragt, halte , hatte ich hier beschrieben.


Und auch hier lege ich Widerspruch ein und werde die Kosten geltend machen. Versprochen da mach eich reinen Tisch.


Ach ja unten nun das humorvolle Schreiben der Debcon GmbH.




MACHEN SIE REINEN TISCH„.

„ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK