4A_647/2014: SRG-Werbespot kein nur symbolischer oder plakativer Werbevergleich

von David Vasella
Das BGer schützt ein Urteil des HGer ZH in einem Streit zwischen Tamedia und der SRG. Den Anlass dazu gab ein Werbespot der SRG in eigener Sache auf der SRG-Website und auf Youtube, in dem die SRG u.a. behauptete, die Kosten für das tägliche Fernsehen seien niedriger als jene fürdie tägliche Zeitungslektüre. Die Tamedia hatte darauf beim HGer ZH erfolgreich beantragt, es sei der SRG zu verbieten, den Spot zu verbreiten und zu wiederholen, und zu befehlen, den Spot zu entfernen. Das HGer ZH hiess die Klage (im ordentlichen Verfahren) gut ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK