Rechtsanwältin Dr. Ines Weidemann Kann der Arbeitgeber während der Krankschreibung wirksam kündigen?

von Ines Weidemann

Häufig wird in der anwaltlichen Beratungspraxis die Frage gestellt, ob eine Kündigung, die der Arbeitnehmer während einer Krankheit erhalten hat, wirksam ist. Die Mandanten gehen davon aus, dass während der Krankheit ein Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nicht kündigen kann.

Diese Auffassung resultiert aus dem früheren Arbeitsrecht der ehemaligen DDR, wonach eine Kündigung im Krankheitsfall oder aber während des Erholungsurlaubs unzulässig war.

Nach bundesdeutschem Recht kann einem kranken Arbeitnehmer auch während der Krankheit oder gerade wegen der Krankheit gekündigt werden. Insoweit schützt auch das Kündigungsschutzgesetz den Arbeitnehmer nicht vor einer Kündigung, die während der Krankheit ausgesprochen wird. Eine Kündigung kann grundsätzlich zu jeder Zeit und an jedem Ort erfolgen. Insoweit wurde durch das Bundesarbeitsgericht eine Kündigung an Sonn- und Feiertagen sowie an Weihnachten oder Neujahr nicht beanstandet. Maßgeblich ist der Zugang der Kündigung an den Arbeitnehmer.

Erhält der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber eine Kündigung wegen Krankheit, sollte sich der Arbeitnehmer unverzüglich anwaltlich beraten lassen, ob die Kündigung berechtigt ist oder ob man gegen die Kündigung Kündigungsschutzklage erhebt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK