Microsoft gewährt Einblick in Quellcode

3. Juni 2015

Mit der Eröffnung seines so genannten “Transparency Centers” in Brüssel erlaubt Microsoft nach der Eröffnug einer solchen Einrichtung in Redmond, USA auch in Europa Einblick in sein Allerheiligste, den Quellcode von Windows. Wie heise.de berichtet, sollen -unter strenger Bewachung- Experten der Regierungen mittels “statischer und dynamischer Tools” Analysen durchführen können. Aus (deutscher) datenschutzrechtlicher Sicht ist dieser Vorgang vor allem deshalb interessant, weil im Rahmen von Auftragsdatenverarbeitungen die ergriffenen technischen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK