Information über spezielle Baumediation

Konflikte sind so vielfältig wie Menschen selbst. Baukonflikte werden aber von einer überschaubaren Zahl immer wiederkehrender Themen beherrscht (Mängel, "Nachträge", Verzug, unterschiedliche Auslegung der Leistungsbeschreibung etc.) Die an diesen Konflikten beteiligten Personen haben Hintergründe, Profile und Interessen, die mitunter über Jahrzehnte hinweg durch das Baugeschehen und die Rollen, die sie dabei einnehmen, geprägt sind.

Dies führt zu speziellen Anforderungen an die Baumediation und stellt auch spezielle Anforderungen an die Baumediatorin/den Baumediator.

Die an einem Baukonflikt beteiligten Personen erwarten in der Regel, dass die Baumediatorin/der Baumediator mit dem Geschehen am Bau genauso vertraut sind, wie sie selbst. Sie erwarten auch, dass das Fachvokabular sowohl in technischer als auch in rechtlicher und baubetrieblicher Hinsicht von den die Baumediation durchführenden Personen beherrscht wird ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK