Amtsrichter des AG Saarlouis verurteilt HUK-COBURG Allg. Versicherung AG unter Hinweis auf BGH und OLG Saarbrücken zur Zahlung restlicher, abgetretener Sachverständigenkosten mit lesenswertem Urteil vom 27.3.2015 – 29 C 254/15 (16) -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

ein Kommentator hat vor einiger Zeit auf ein Urteil des AG Saarlouis hingwiesen, das wir unbedingt veröffentlichen sollten. Wir sind dieser Bitte nachgekommen und veröffentlichen nachfolgend das Urteil des AG Saarlouis vom 27.3.2015. Wie so oft hatte die HUK-COBURG Allgemeine Versicherung AG die berechneten Sachverständigenkosten ohne Rechtsgrund gekürzt. Da der Schadensersatzanspruch auf Erstattung der Sachverständigenkosten gemäß § 398 BGB abgetreten war, machte der Kfz-Sachverständige in diesem Fall die restlichen, gekürzten Sachverständigenkosten als Restschadensersatzanspruch des Unfallopfers aus abgetretenem Recht geltend. Die Klage hatte in vollem Umfang Erfolg. Auch in diesem Verfahren musste die HUK-COBURG eine herbe Niederlage hinnehmen. Da nützte es ihr auch nichts, dass sie in diesem Fall wieder durch ihren Kölner Prozessbevollmächtigten vertreten war. Denn das angerufene Gericht hat in der Urteilsbegründung zutreffend auf die Grundsatzentscheidungen des BGH und die Rechtsprechung des Saarländischen OLG hingewiesen. Das immer wieder von der HUK-COBURG angeführte – nicht rechtskräftige – Urteil des LG Saarbrücken vom 19.12.2014 – 13 S 41/13 – wurde zu Recht mit keinem Wort erwähnt. Auch die sogenannten Deckelungsurteile der Freymannschen Berufungskammer 13 S des LG Saarbrücken wurden – zu Recht – nicht erwähnt. Alles in allem eine gute ud lesenswerte Entscheidung auf der Grundlage des OLG Saarbrücken und den Grundsatzentscheidungen des BGH. Lest selbst und gebt Eure sachlichen Kommentare ab.

Viele Grüße und einen schönen Feiertag. Willi Wacker

29 C 254/15 (16)

Amtsgericht Saarlouis

Urteil

I m N a m e n d e s V o l k e s

In dem Rechtsstreit

des Kfz-Sachverständigen A. M. aus S.

Kläger

Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte D. I. & P. aus A.

gegen

HUK-Coburg Allg. Vers ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK