Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen ab Juli 2015 erhöht

von B. Dimsic, LL.M.

Das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz hat die neuen Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen veröffentlicht, ab dem 01. Juli 2015 gelten wieder höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen. Der Pfändungsschutz stellt sicher, dass Schuldner auch bei einer Pfändung ihres Arbeitseinkommens ihr Existenzminimum sichern und die gesetzlichen Unterhaltspflichten erfüllen können.

Die Höhe der Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen wird jeweils zum 01. Juli eines jeden Jahres an die Entwicklung des steuerlichen Grundfreibetrages für das sächliche Existenzminimum angepasst.

Zuletzt wurden die Pfändungsfreigrenzen zum 01. Juli 2013 erhöht.

Der steuerliche Grundfreibetrag hat sich seit dem letzten Stichtag um 2.76 % erhöht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK