Sparkassenverband Bayern: Finanzierung des Mittelstands und Handwerks in Gefahr – Bayerisches Positionspapier zu Basel III

1. Juni 2015

Erhebliche Rückschläge aus Brüssel für die Mittelstandsfinanzierung befürchten die bayerische Wirtschaft und die Finanzinstitute im Freistaat. In der Kritik stehen neue Kreditrisiko-Standards (Basel III), die demnächst in EU-Recht umgesetzt werden sollen. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) müsse sich beim Basler Ausschuss und auf EU-Ebene intensiv für Korrekturen einsetzen. Dies fordern der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK), der Bayerischer Handwerkstag (BHT), der Bayerische Bankenverband, der Genossenschaftsverband Bayern und der Sparkassenverband Bayern in einem gemeinsamen Brief an den Ministerpräsidenten.

Mit großer Sorge sehen die Wirtschaft und die Finanzbranche die geplante Verschärfung der Eigenkapitalunterlegung für Mittelstandskredite.

„Da die Eigenkapitalanforderungen in den vergangenen Jahren sukzessive erhöht wurden, würden weitere Maßnahmen dazu führen, dass einzelne Kreditinstitute an die Grenzen der Kreditvergabemöglichkeiten stoßen“, heißt es im Brief.

Dann müssten Kreditlinien für Unternehmen reduziert werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK