Schwieriges Klientel

von Andreas Jede

Schwieriges Klientel

auf einmal finde ich diese Nachricht im Posteingang:

Guten Tag, vor gut einer Woche wandte ich mich auf diesem Wege an Sie bezüglich Ihres Onlineartikels “Einhandmesser” auf Ihrer Internetseite. Der Anstand gebietet es eigentlich, daß man jemandem, der sich hilfesuchend an einen wendet, zumindest eine kurze Nachricht zukommen läßt – egal ob man sich als RA für oder gegen eine Zusammenarbeit entscheidet. Aber wenn man keinen Anstand hat…………. Bleibt die Frage, warum Sie dann Bürger explizit auffordern, Si ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK