Katholische Kirche ändert ihr Arbeitsrecht – Kein automatisches Aus mehr für Geschiedene

von Elishewa Patterson Baysal

28 Mai 2015

Katholische Kirche ändert ihr Arbeitsrecht – Kein automatisches Aus mehr für Geschiedene

Im Mai 2015 schreibt die katholische Kirche Geschichte. Obwohl die Änderungen in der Öffentlichkeit nur wenig Beachtung fanden, sind die von der Bischofskonferenz beschlossenen Änderungen sehr beachtlich und fast schon revolutionär. So gilt der „kirchenrechtlich unzulässige Abschluss einer Zivilehe“ (die Kirche erkennt Scheidungen nicht an) nur noch als Kündigungsgrund, „wenn dieser objektiv geeignet ist, ein erhebliches Ärgernis in der Dienstgemeinschaft oder im beruflichen Wirkungskreis zu erregen“ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK