Gipfel, Dienst & Gipfeldienstliches – das ist doch der Gipfel!

von Liz Collet

Nicht jeder fühlt sich so sicher, also so sicher informiert, wie er glaubt, dass es ihm eigentlich zustehe. Nachgerade abgeschnitten fühlt sich mancher da vom Informationsfluss.

Dabei haben wir es hier in der Region und nicht nur hier geradezu mit reissenden Strömen des Flusses von Informationen zu tun, die selbst einem der letztem Wildflüsse Europas Konkurrenz machen, an dessen Ufern ich alles andere als ungern das Licht der Welt erblickte; schon seinerzeit quasi weitreichenden Überblick wahrend und vorausschauend, nämlich mit Blick auf den Gipfel der Zugspitze und über mehr als ein Tal.

Nehmen Sie es als bare Münze.

An der wir nicht nur gerne, nicht nur traditionell und historisch festzuhalten gedenken. Und auch nicht nur wegen des bekannten Münztors dort, wo Kaiser Ludwig der Bayer Schongau schon 1331 ein eigenes Rechtsbuch mit Münzrecht verlieh. Aus gutem Grund und mit gutem Recht. Dessen man und dessen Wert man nicht zuletzt aus aktuellem Anlass mancher Diskussionen durchaus gedenken könnte. Was Bargeld und Münzen und Münzen und Münzrechte wirtschaftlich wie politisch und alltäglich als Wert darstellen, den man weise bewerten sollte, nicht kurzsichtig, sondern langfristig. Mit Blick auf Geschichte. Und Zukunft.

Nehmen Sie es ruhig als bare Münze, weil man dort an exponiert gelegener Stelle am Hang und über dem Tal entbunden wird, in welchem die mittelalterliche Stadt und ihre Burgmauern und das Tal liegen, wo andere Geschichten kleiner Lizchen ihren Anfang nahmen.

Nun, wie gesagt, die Meldungen reissen gar nicht mehr ab aus dem Isartal, was alles verboten wird und ist und wo man nicht mehr hin kann.

Sogar die eine oder andere Bankfiliale schliesst – wie man es beispielsweise von der Deutschen Bank am Garmischer Bahnhofsplatz hört – gar am kommenden bayerischen Brückentag Fronleichnam aus Sicherheitsgründen ...

Zum vollständigen Artikel


  • Der Lech: Des Widerspenstigen Zähmung | BR.de

    br.de - 59 Leser, 7 Tweets - Der Lech gilt als einer der letzten "Wildflüsse" der Alpen. Doch der Mensch hat Hand angelegt. Und so ist der Lech auch ein Abbild der Kulturgeschichte Bayerns.

  • Bargeld in Gefahr?: Diskussion um Abschaffung | BR.de

    br.de - 68 Leser, 15 Tweets - Bargeld – ja oder nein? Wer gewinnt, wer verliert, wenn es abgeschafft wird? Und: Sind wir überhaupt schon bereit für eine bargeldlose Welt?

  • Vor dem G7-Gipfel: Der Berg, die Bürger und die Angst | BR.de

    br.de - 39 Leser, 6 Tweets - Bauern fürchten um ihre Felder, Geschäftsleute ums Geschäft, die Polizei den Terror, die Gipfelgegner die Staatsgewalt. Ein Fall von "German Angst" - oder schlicht zu viele widerstreitende Interessen auf zu engem Raum? Von Michael Kubitza

  • G7-Gipfel Elmau: Polizei klagt über Leberkäs-Wucher | BR.de

    br.de - 137 Leser, 60 Tweets - 17.000 Polizisten sollen im Sommer den G7-Gipfel auf Schloss Elmau schützen. Die wollen angemessen versorgt sein, mit Leberkäs von örtlichen Betrieben. Doch einige Angebote findet die Polizei dann doch etwas "ausgschamt". Und Sie?

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK