Wie schafft man zweimal VB im Staatsexamen, Friederike?

von Talentrocket News

Friedericke Fronius hat geschafft, wovon viele träumen. Vollbefriedigend im oberen Bereich, und zwar im 1. und 2. Staatsexamen. Inzwischen arbeitet sie als Associate in einer Großkanzlei in München. Wir wollten natürlich unbedingt wissen, wie sie sich auf die Examina vorbereitet hat und welche Tipps sie für uns hat.

1. Nach wie vielen Semestern bist du zum 1. Staatsexamen angetreten und in welchem Semester hast du bewusst mit der Examensvorbereitung begonnen?

Antritt im 8. Semester und Beginn der bewussten Vorbereitung zu Beginn des 6. Semesters.

2. Hast du dich in Eigenregie auf die Examina vorbereitet oder mithilfe eines Repetitoriums?

Auf das erste Examen mit privatem Rep, auf das zweite mit "Crashkursen" und Klausurenkursen, aber ohne wöchentliches Repetitorium.

3. Hattest du einen Lernplan?

Ich hatte jeweils zunächst grobe Lernpläne, die sich aber schnell als zu "optimistisch" herausgestellt haben und die ich daher nach und nach auf das Wesentliche reduzieren musste. Also keine Panik, wenn man nicht alles schafft, was man sich laut Lernplan vorgenommen hatte – das geht nach meiner Erfahrung allen so!

4. Hast du zu Hause gelernt oder in der Bib und warst du in einer Lerngruppe?

Überwiegend in der Bib, aber ohne Lerngruppe.

5. Welche Unterlagen hast du zum Lernen verwendet?

Lehrbücher: ja Skripte: ja Kommentare: ja Repetitoriumsunterlagen: ja Vorlesungsunterlagen: nein Karteikarten: ja Online: nein Weitere: nein

6. Kannst du bestimmte Unterlagen empfehlen?

Ich denke, das ist Geschmackssache, aber ich fand Rep-Skripten hilfreich, da sie eher pragmatisch und auf das Wesentliche reduziert sind.

Jetzt registrieren >

7. Hat dir eine bestimmte Lerntechnik besonders geholfen, z.B. Speed-Reading, regelmäßiges Wiederholen von Lernstoff o.a.?

Ich habe v.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK