StMWi: Bundesnetzagentur startet Frequenzauktion zur Digitalen Dividende II

27. Mai 2015

Pschierer: „Bedeutende telekommunikationspolitische Weichenstellung für die Mobilfunkversorgung in Deutschland“

Die Frequenzversteigerung der Bundesnetzagentur ist heute gestartet. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer:

„Die Auktion der ehemaligen Rundfunkfrequenzen ist ein wichtiger Baustein für die flächendeckende Versorgung Bayerns mit schnellem Internet.”

Sie umfasst neben den Frequenzbereichen 900 MHz (GSM) und 1.800 MHz (LTE) auch die bisherigen Fernsehfrequenzen im 700-MHz (UHF-) Band. Deutschland ist das erste Land in Europa, in dem das 700er-Band versteigert und künftig für den Mobilfunk eingesetzt wird.

Pschierer weiter: „Davon erwarte ich mir als Ergänzung zum kabelgebundenen Breitband eine wesentlich bessere Anbindung für das schnelle Internet in der Fläche ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK