Wo Recht zu Unrecht wird …

Wo Recht zu Unrecht wird …

Kürzlich hatte ich hier über die Unzufriedenheit der Strafverfolger über die Schweizerische Strafprozessordnung berichtet, welche schwere Mängel aufweise, den Tätern helfe und die Justiz behindere, ohne dass die Politik Abhilfe schaffe.

In der Praxis werden die Zustände offenbar als derart gravierend empfunden, dass manche Strafverfolger das Gesetz in die eigene Hand nehmen und die gesetzlich behinderte Gerechtigkeit gleichsam durch heldenhaften Widerstand wiederherstellen. Das schliesse ich aus Äusserungen von Strafverfolgern, die sinngemäss so zu zitieren sind:

Wenn wir von der Schuld des Beschuldigten überzeugt sind, erheben wir Beweise auch in rechtswidriger Weise ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK