Staatskanzlei: Ministerpräsident Horst Seehofer beim 66. Sudetendeutschen Tag in Augsburg

24. Mai 2015

„Vierter Stamm ein Herzstück Bayerns / gute Nachbarschaft mit Tschechien auch durch Zukunftsarbeit der Sudetendeutschen“

Ministerpräsident Horst Seehofer hat anlässlich des 66. Sudetendeutschen Tages in Augsburg neben der einzigartigen Aufbauleistung für den Freistaat vor allem auch die Zukunftsgewandtheit der Sudetendeutschen gewürdigt.

Seehofer: „Es waren die Sudetendeutschen, die mit unternehmerischem Können, Mut und Gestaltungskraft ihr Schicksal in die Hand genommen und in Bayern eine neue Heimat gefunden und mit aufgebaut haben. Unser vierter Stamm ist ein Herzstück Bayerns, der auch heute noch maßgeblich zur Erfolgsgeschichte Bayerns beiträgt!“

Der Ministerpräsident erinnerte daran, dass die Sudetendeutschen bereits im unmittelbaren Eindruck von Flucht und Vertreibung die Grundlage für Versöhnung gelegt haben.

Seehofer: „Die heimatvertriebenen Sudetendeutschen haben es vorgelebt: Trotz Ihres Leids haben sie Wahrheit und Versöhnung gesucht. Denn beides gehört zusammen: Versöhnung braucht die Kraft zur Wahrheit ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK