Social Media gegen unerwünschte Demonstrationen

von Daniela Windelband

Russlands Behörden sollen zukünftig eine Software einsetzen, die Soziale Medien wie Twitter, Facebook und Co. durchforstet, um regierungskritische Proteste vorherzusagen. Mithilfe dieser Informationen sollen die Demonstrationen frühzeitig unterbunden werden.

Anfang dieser Woche wurde das Programm Laplace’s Demon vorgestellt. Es soll sich bereits im Testbetrieb befinden. Angeblich kann das Programm Nutzerprofile und Gruppen überwachen (vgl. hier).Neben Russland fragen auch andere Staaten nach solchen Softwaretools nach. Ein Bericht im „The Guardian“ bestätigt solche Anfragen auch von Seiten der Ägyptischen Regierung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK