MPU - nicht nur für Autofahrer

Entgegen einer weitverbreiteten Meinung müssen nicht nur Autofahrer, die unter Alkoholeinfluss (mehr als 1,6 Promille oder weniger, wenn der Fahrer bereits mehrfach wegen Alkohol am Steuer angehalten wurde) am Steuer saßen, zur MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung), die von den Straßenverkehrsbehörden angeordnet wird. Jedoch auch Menschen, die bei einer Fahrt unter Drogen erwischt werden und deswegen ihren Führerschein verlieren, müssen vor Neubeantragung bei einer MPU ihre Fahreignung beweisen. Es muss jemand aber nicht unbedingt am Straßenverkehr teilnehmen, um zu einer MPU verpflichtet zu werden. Fängt jemand z. B ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK