4100,- € für Anzeigenwerbung – Vivag Ltd. verzichtet auf Forderung

von Thomas Rader

Die Kölner Masche lohnt sich. Jedenfalls für die Anwender. Knapp 4.100,- € sollte der Anzeigenvertrag kosten, zu dem unsere Mandantin via Telefon und Fax bestimmt wurde.

Dabei ist die Vorgehensweise bei der Kölner Masche stets die gleiche. Ein Cold Call, in dem der Callcenter-Mitarbeiter auf eine bereits bestehende Werbeanzeige Bezug nimmt. Die Daten sollen noch einmal auf Ihre Richtigkeit hin überprüft werden. Noch während des Anrufs erhält der Angerufene ein Fax übermittelt, in dem seine bereits – tatsächlich über einen anderen Anbieter – veröffentlichte Werbeanzeige abgebildet ist. Das ganze sieht aus wie ein Korrekturabzug. Ein – aufgrund der Übermittlung per Telefax – schlecht lesbarer Fließtext, in dem eine Entgeltbestimmung getroffen wird und ein telefonischer Hinweis auf die Eilbedürftigkeit der Rücksendung, weil die nächste Auflage kurz vor dem Erscheinen steht.

Die angerufenen Unternehmer, regelmäßig mit ihrer Arbeit beschäftig, erkennen ihre Anzeige und verkennen, dass hier ein neuer Anzeigenvertrag geschlossen werden soll. Mit Unterzeichnung und Rücksendung des Fax soll der Vertrag geschlossen sein.

Manche Anbieter lassen sich derartige Anzeigenverträge mit über 7.000,- € entlohnen. Im Fall unserer Mandantin sollte diese knapp 4.100,- € für die Abbildung ihrer Unternehmensdaten in dem Werbeobjekt “Bürgerinformation” auf den Tisch legen, das in drei Auflagen von mindestens 1.000 Stück je Auflage an Postfachinhaber verteilt werden sollte.

Angerufen wurde die Mandantin von einem – deutsch-sprechenden – Mitarbeiter der BBI Reklam A.S. aus 34848 Istanbul, die durch Herrn Erhan Aydin vertreten wird. Anschließend die obligatorische Abtretung, im vorliegenden Fall an die Vivag Ltd. aus London, vertreten durch Herrn Aydin Kusdemir. Schließlich Geltendmachung durch das Aktivainkasso der Frau Eliane Becker Lerner mit Sitz in der Industriestr. 36 in 55543 Bad Kreuznach ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK