Verbraucherzentrale NRW mahnt “Gefällt mir”-Button ab

von Felix Gebhard

In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung gab die Verbraucherzentrale NRW bekannt, sechs Unternehmen wegen der Nutzung des “Gefällt mir”-Buttons von Facebook abgemahnt zu haben. Betroffen sind die Unternehmen HRS, Nivea (Beiersdorf), Payback, Eventim, Peek & Cloppenburg (Fashion ID) und KIK.

Hintergrund: Allein schon durch die Einbindung des Like-Buttons auf einer Website als sogenanntes iFrame, werden automatisch bei jedem Aufruf der Seite Daten des Nutzers, insbesondere die IP-Adresse, an Facebook übermittelt. Unabhängig davon, ob man IP-Adressen als personenbezogene Daten ansehen möchte oder nicht, ist die Datenübermittlung jedenfalls dann problematisch, wenn Facebook die IP-Adresse mit dem dortigen Profil (Namen, E-Mail-Adresse, Fotos etc.) des Nutzers zusammenführt. Dies ist besonders dann möglich, wenn der Nutzer zu diesem Zeitpunkt bei Facebook eingeloggt ist oder mit der selben IP eingeloggt war. Daneben legt Facebook mit Hilfe von Cookies offenbar auch für Personen, die (noch) keinen Facebook-Account haben oder nicht eingeloggt sind/waren, Nutzerprofile an. Diese sollen später mit Profilinformationen zusammengeführt werden, sobald sich die Person doch einloggt bzw. anmeldet.

Nach Ansicht der Verbraucherschützer verstößt diese Praxis gegen geltendes Datenschutzrecht. Vor der Datenübermittlung sei die Einwilligung des Betroffenen erforderlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK