Burda und Kachelmann einigen sich

von Udo Vetter

+++ Moderator Jörg Kachelmann soll sich mit den Zeitschriften Bunte und Focus geeinigt haben. Kachelmann verlangte vom Burda Verlag rund eine Million Euro, weil die Berichte über sein Ermittlungsverfahren seine Persönlichkeitsrechte verletzt hätten. Wie viel Geld Kachelmann kriegt, ist nicht bekannt. Von der Bildzeitung verlangt Kachelmann über zwei Millionen Euro. Hier soll ein Vergleich vor Tagen gescheitert sein. +++

+++ In Kleve wurde heute ein Straftäter befreit, der in der Klinik Bedburg-Hau untergebracht ist. Der Mann war in Begleitung auf dem Weg zum Arzt. Zwei Unbekannte stoppten das Fahrzeug und bedrohten die Klinikmitarbeiter mit Waffen. Dann stoppten sie einen Pkw und flohen mit dem Insassen der Klinik ...

Zum vollständigen Artikel


  • Millionen-Klage: Kachelmann und Burda schließen Vergleich

    meedia.de - 9 Leser, 20 Tweets - Jörg Kachelmann und Hubert Burda Media legen ihren Rechtsstreit beiseite. Die Parteien haben sich außergerichtlich geeinigt, wie Kachelmanns Anwalt Ralf Höcker gegenüber MEEDIA bestätigte. Die Höhe der Vergleichssumme nennt er aber nicht. Kachelmann forderte von Bunte und Focus Schmerzensgeld in Höhe von einer Million Euro.

  • Bewaffnete befreit Forensik-Patienten in Goch - Polizei veröffentlicht Fotos

    derwesten.de - 71 Leser, 28 Tweets - Eine bewaffnete Frau hat am Donnerstagmittag in Goch einen Mann befreit, der aus der forensischen Klinik zu einem Arzt gebracht werden sollte. Die Beiden sind auf der Flucht.

  • Hochstaplerin: Falsche Lehrerin räumt Urkundenfälschung ein

    spiegel.de - 35 Leser, 33 Tweets - Sie fälschte das Staatsexamen und erschlich sich damit eine Stelle als Lehrerin: Eine Frau aus Wismar soll jahrelang ohne Qualifikation an Schulen unterrichtet haben. Nun steht sie vor Gericht.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK