Hassprediger – nu(h)r richtig so

von Karsten Gulden

Nuhr als Hassprediger zu bezeichnen steht im Einklang mit unserer Rechtsordnung. Ich stimme dem LG Stuttgart zu, da es sich bei diesem “Hassprediger” um eine Meinungsäußerung handelt.

Macht man sich frei von Emotionalitäten und Religionen, dann ist die Entscheidung des LG Stuttgart genauso unspektakulär wie auch richtig. Erhat Toka bezeichnete Nuhr als Hassprediger. Diese Aussage enthält tatsächliche Behauptungen und findet sich sogar im Duden wider. Ein Hassprediger ist demnach eine Person, die in ihrer Funktion als Prediger Hass predigt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK