Geschlossene und geheime Facebook-Gruppen – rechtsfreier Raum für Beleidigungen, Üble Nachreden und Verleumdungen?

von Karsten Gulden

In geschlossenen Facebook Gruppen kracht es in äußerungsrechtlicher Hinsicht gewaltig. Wer es nicht glaubt dem sei anzuraten, Mitglied einer der zahlreichen „Häkel- oder „ich-kann-kochen-Gruppen“ zu werden. Die Äußerungen, die dort zum Teil fallen, entsprechen in etwa meinem Häkelniveau.

Beleidigungen, Verleumdungen oder üblen Nachreden stehen hier an der Tagesordnung. Vielfach unterliegen die Mitglieder anscheinend dem Irrglauben, dass geschlossene Gruppen rechtsfreie Räume sind und man losledern darf, wie es einem gefällt.

Dem ist allerdings nicht so.

Eine geschlossene oder geheime Gruppe ist nicht zugleich auch ein rechtsfreier Raum. tweet

Eine “beleidigungsfreie Zone” wird von Gerichten nur zwischen Vertrauenspersonen anerkannt, etwa im Familienkreis. Danach bringt eine zwischen Eheleuten ausgesprochene Beleidigung Dritter keine strafrechtliche Konsequenz mit sich ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK