Wie packe ich Waldorf Frommer, Filesharing, American Sniper und Clint Eastwood in eine Headline?

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Warner Bros Entertainment GmbH angebliches Filesharing an dem US-amerikanischen Spielfilm aus dem Jahr 2014 „American Sniper (Film)“. Regie führte Clint Eastwood, der zusammen mit dem Hauptdarsteller Bradley Cooper und Andrew Lazar,

Robert Lorenz, Peter Morgan den Film mitproduzierte, für das Jason Dean Hall das Drehbuch schrieb..


Der Film American Sniper behandelt die Lebensgeschichte des Scharfschützen Chris Kyle, der mit über 160 bestätigten Tötungen laut US-Verteidigungsministerium der erfolgreichste amerikanische Scharfschütze ist.


Das Drehbuch basiert auf Kyles Autobiografie Sniper: 160 tödliche Treffer – Der beste Scharfschütze des US-Militärs packt aus.


Die Premiere des Films fand am 11. November 2014 im Rahmen des AFI Festivals in Los Angeles statt. In den US-Kinos lief er am 25. Dezember 2014 an; der Filmstart in Deutschland war am 26. Februar 2015.


Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " American Sniper ” in Filesharing-Netzwerken.


Die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte macht dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend.

Aber wie bisher gelten auch für die neuen Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte:


  • Setzen Sie sich nicht selbst mit der Waldorf Frommer Rechtsanwälte in Verbindung! Jede noch so unbedachte Äußerung würde zu rechtlich nachteiligen Folgen führen ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK