The Drop – Bargeld: Gab es je einen besseren Titel für Abmahnungen wegen Filesharing?

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH angebliches Filesharing an dem US-amerikanischen Kriminalfilm-Drama aus 2014 The Drop – Bargeld des belgischen Regisseurs Michaël R. Roskamab.


Das Drehbuch stammt von Autor Dennis Lehane, der dazu seine eigene Kurzgeschichte Animal Rescue verarbeitete. Lehane schrieb bereits die Romanvorlagen zu den Filmen Mystic River (2003), Gone Baby Gone (2007) und Shutter Island (2010).

Die Hauptrollen spielen Tom Hardy, Noomi Rapace, James Gandolfini, Matthias Schoenaerts und John Ortiz. Der Schauspieler James Gandolfini, der im Juni 2013 verstarb, ist hier in seiner letzten Rolle zu sehen.

Seine Uraufführung feierte der Film im Rahmen des Toronto International Film Festivals am 12. September 2014. Der Film wird von 20th Century Fox vertrieben und kam in Deutschland am 4. Dezember 2014 in die Kinos.

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " The Drop – Bargeld“ in Filesharing-Netzwerken.


Die abgemahnten Anschlussinhaber sollen den Film The Drop – Bargeldinnerhalb eines peer-to-peer-Netzwerks (p2p) anderen Nutzern zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht haben.


Die öffentliche Zugänglichmachung erfolgte illegal, da die Rechteinhaberin Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH des Films The Drop – Bargeld die hierfür notwendige Einwilligung nicht gegeben haben.


Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte machen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK