Mehrvergütung bei Bauzeitverzögerung – OLG Köln erschwert Darlegung

von Mathias Münch

Mehrvergütung bei Bauzeitverzögerung – OLG Köln erschwert Darlegung

Kurzmeldung

OLG Köln, Beschl. v. 8.4.2015 – 17 U 35/14

Bauzeitverzögerungen, die der Bauunternehmer nicht zu vertreten hat, können zu Mehrkosten beim Bauunternehmer führen. Einen Anspruch auf Entschädigung kann der Auftragnehmer gegen den Auftraggeber nur dann geltend machen, wenn die Verzögerung nicht in seiner Verantwortung liegt und er darlegen kann, welcher finanzielle Mehraufwand ihm entstanden ist. An dieser Darlegungslast scheitern Klagen auf Entschädigung wegen Bauzeitverzögerung oft. Der Bundesgerichtshof hatte 2007 entschieden, dass die Darlegung des Anspruchs nicht unangemessen erschwert werden dürfe; der Bauunternehmer müsse „nur“ darlegen, welche Aufwendungen er tatsächlich hatte und ohne die Bauzeitverzögerung nicht gehabt hätte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK