Der deutsch-britische Liebesfilm "Love, Rosie – Für immer vielleicht" findet Anhänger bei Waldorf Frommer und im Filesharing

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Constantin Film Verleih GmbH angebliches Filesharing an dem britisch-deutschen geschmeidig inszenierten, berührend-witzigen Liebesfilm aus dem Jahr 2014 „Love, Rosie – Für immer vielleicht“ (Originaltitel: (Love, Rosie) ab. Regie führte der deutsche Regisseur Christian Ditter (Türkisch für Anfänger (Fernsehserie), Doctor’s Diary (Fernsehserie), Vorstadtkrokodile, Vorstadtkrokodile 2, Wickie auf großer Fahrt).


Der Film Love, Rosie – Für immer vielleicht ist die Verfilmung des Romans Für immer vielleicht (Originaltitel: Where Rainbows end) der irischen Schriftstellerin Cecelia Ahern.


Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " Love, Rosie – Für immer vielleicht“ in Filesharing-Netzwerken.


Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte machen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend.

Aber wie bisher gelten auch für die neuen Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte:


  • Setzen Sie sich nicht selbst mit der Waldorf Frommer Rechtsanwälte in Verbindung! Jede noch so unbedachte Äußerung würde zu rechtlich nachteiligen Folgen führen.
  • Unterschreiben Sie die vorgefertigte Unterlassungserklärung auf keinen Fall, da Sie sich dann auch zur Zahlung der geforderten 815,00 € verpflichten und ein Schuldeingeständnis abgeben.
  • Aufgrund der gravierenden Rechtsfolgen und der technischen Fehlerbelastung der Ermittlung der IP-Adresse sollte die Abmahnung fachanwaltlich überprüft werden ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK