VHV-Privat-Haftpflichtversicherung: Ein Regulierungsversprechen, das sich im Schadensfall recht schnell in Luft auflöst?

von Hans Dampf

Hier ein Schreiben der VHV-Versicherung zu einem Haftpflichtschaden an den Rechtsanwalt des Geschädigten, das zeigt, dass auch im Bereich der Privathaftpflichtversicherung – wie bei der Kfz-Haftpflichtversicherung – mit harten Schadensmanagement-Bandagen gekämpft wird. Der Versicherungsnehmer der VHV hatte im Fond eines Porsche Cayenne geraucht und die glimmende Zigarette versehentlich an den Dachhimmel (Alcantara) gedrückt. Hierdurch entstand ein Brandschaden am Dachhimmel, den die VHV wie folgt gedenkt zu regulieren:

Sehr geehrte Damen und Herren! Wir haben einen Sachverständigen um eine Einschätzung zur Reparaturmöglichkeit des beschädigten Dachhimmels befragt. Das Ergebnis lieg uns jetzt vor und wird diesem Schreiben beigefügt. Eine Reparatur ist grundsätzlich möglich. Eine eventuelle Restsichtbarkeit kann durch Zahlung einer Wertminderung entschädigt werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK