Urheberrechtsverletzung an Texten oder wie Unique Content durch Textklau entwertet wird

von Christian Kramarz

Wenn Sie Texte verfasst haben oder Rechte an Texten inne haben, die Sie im Internet zum Beispiel auf Ihrer eigenen Internetseite präsentieren und sich der Bedeutung von “Unique Content”, also einzigartigen Inhalten für die Suchmaschinenposition ihrer Internetseite bewusst sind, sollten Sie diesen Artikel lesen.

Verletzung der Rechte an Texten

Texte unterliegen als sogenannte Sprachwerke (§ 2 Abs. 1 Nr. 1 UrhG) dem Schutz des Urheberrechts. Das bedeutet, derjenige der die Rechte an einem Text hat, hat Abwehrrechte gegen den oder diejenigen, die sich des Textes bedienen ohne um Erlaubnis dafür gefragt zu haben.

Content-Marketing und SERPs

Im Zeitalter des Content-Marketing hat der Textklau im Internet noch eine weitere Dimension hinzugewonnen. Wird der Text vervielfältigt und komplett oder in Ausschnitten auf anderen Internetseiten verwendet führt dass für Internetsuchmaschinen dazu, dass die Internetseiten als sogenannter Double-Content abgewertet werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK