Umstellung auf HTTPS – Vorteile, Tücken, Rechtliches

von Bernhard Freund

Das verschlüsselte Internetprotokoll HTTPS setzt sich auch für einfache Websites immer mehr durch. Doch welche Vorteile bringt dies für Nutzer und Betreiber? Wann ist die Browserverschlüsselung rechtlich erforderlich? Und wie klappt die Umsetzung in der Praxis? – Analyse und Erfahrungsbericht.

Motivation (1): Bonus im Google-Ranking

Ein “Vorzug” der HTTPS-Verschlüsselung aus Sicht der Website-Betreiber ist die Bevorzugung verschlüsselter Websites im Google-Ranking. Als Teil einer umfassenden IT-Sicherheits-Initiative fördert Google seit August 2014 offiziell den Einsatz von HTTPS durch bessere Sichtbarkeit in der Suchmaschine. Laut Aussage von Google könne der anfangs relativ schwache https-Bonus in Zukunft gesteigert werden. Nach einer Studie von InterNetX beträgt dich Verbesserung der Sichtbarkeit aber auch jetzt schon bis zu 5%. Da jeder Schritt nach oben in der Google-Trefferliste die Klickrate drastisch ansteigen lässt, ist der Anreiz zum Wechsel also erheblich.

Bei aller guten Absicht führt die HTTPS-Bonus-Entscheidung von Google aber auch vor Augen, dass das Suchmaschinenmonopol dem Konzern eine bedenkliche Macht verleiht. Ob HTTPS für einfache Websites wirklich einen nennenswerten Sicherheitsgewinn darstellt, darüber kann man trefflich streiten (golem.de diskutiert hierzu einige eher exotische Szenarien). Gerade bei einfachen Blogs und statischen Seiten ist es daher gut zu verstehen, wenn Webmaster den – auch finanziellen – Aufwand nicht für gerechtfertigt erachten. Sie werden von Google auf zweifelhafte Weise abgestraft. Denn in jedem Fall bleibt der Inhalt einer Website von der Umstellung auf HTTPS gänzlich unberührt – er wird schlichtweg nicht “relevanter” in Bezug auf Google-Suchanfragen. Die Entscheidung von Google ist also auch ein Stück weit Willkür, gegen die es keine Handhabe gibt.

Motivation (2): IT-Sicherheitsgewinn

Bei HTTPS werden die zwischen Browser und Webserver ausgetauschten Inhalte verschlüsselt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK