StMUV: Qualität vor Quantität / Pilotprojekt zu Ersatzgeldzahlungen im Landkreis Neumarkt ist voller Erfolg

13. Mai 2015

Unvermeidbare Eingriffe in die Natur müssen angemessen ausgeglichen werden. Im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz wurde darum bereits 2013 ein Pilotprojekt zum Einsatz von Ersatzgeldern ins Leben gerufen. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute in Neumarkt in der Oberpfalz.

Scharf: “In der Region ziehen alle an einem Strang. Landwirte, Kommunen, Verbände und Behörden treten gemeinsam für die ökologische Aufwertung ihrer Landschaft ein. Durch das gemeinsame Vorgehen stößt das Projekt auf große Akzeptanz. Neumarkt ist ein Vorbild für ganz Bayern.”

Im Rahmen des Pilotprojekts wird ein Biotopverbundsystem im Talraum der Schwarzen Laber aufgebaut. Die dortigen Magerrasenflächen werden extensiv mit Schafen beweidet. Zwischenzeitlich wurden 25 Hektar Flächen im Wert von rund 550.000 Euro für die ökologische Aufwertung angekauft ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK