StMAS: Teilweiser Rückgriff auf Unterkünfte des Notfallplans in Oberbayern

13. Mai 2015

Bayerns Sozialministerin Müller: “Nachwirkungen des Lokführerstreiks und lange Wochenende machen weitere Plätze in Oberbayern notwendig”

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller hat heute entschieden, dass die Regierung von Oberbayern im Einzelfall auch vorübergehend auf Kapazitäten des Notfallplans zurückgreifen kann. Wegen der anhaltend starken Zugänge speziell in München sowie mit Blick auf die bevorstehenden langen Wochenenden ist es notwendig, sich in Oberbayern mit weiteren Unterbringungsplätzen vorzubereiten. Alleine in dieser Woche sind von Montag bis Mittwoch 874 Asylbewerber in Oberbayern angekommen. Dies bedeutet einen Tagessschnitt von über 290 Asylbewerbern.

“Die Asylbewerberzahlen steigen weiter. Gerade erst hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge seine Prognose nach oben korrigiert. Demnach rechnen wir für Bayern jetzt mit rund 70.000 Asylbewerbern in diesem Jahr ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK