Sozialhilferegress: Rückforderung einer Schenkung vermeiden

Häufig stellt sich im Zusammenhang mit einer eventuellen zukünftigen eigenen Pflegebedürftigkeit, was mit hohen Heimpflegekosten verbunden sein kann, die Frage, wie die eigene Immobilie am besten vor einem "Sozialhilferegress" geschützt werden kann. Grundsätzlich gilt nämlich, dass jeder zur Sicherung seines Lebensunterhaltes, wozu auch die Pflege zu zählen ist, sein Vermögen einzusetzen hat. Ist eine Immobilie vorhanden, so müsste diese gegebenenfalls auch für die Zahlung von Pflegekosten versilbert werden. Um diesen Fall zu vermeiden, wird häufig die Immobilie z. B. an die Kinder verschenkt, um die Immobilie aus dem eigenen Vermögen herauszunehmen, verbunden mit der Einräumung eines Wohnrechts. Allerdings hat hier der Sozialhilfeträger im Falle der Verarmung des Schenkers, die Möglichkeit, dass das Geschenkte zurückgefordert werden kann ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK