Einstellung gegen Auflage: 90-jähriger Ladendieb muss für 100 Euro einkaufen

von Stephan Weinberger

Richter Mirko Schulte vom Amtsgericht Biedenkopf im Kreis Marburg-Biedenkopf kannte den Angeklagten. Bereits vor Jahren musste sich der damals 88-Jährige wegen des Diebstahls einer Schachtel Teufelskralle vor Gericht verantworten.

Im später zu entscheidenden Fall ging es wieder um eine Schachtel Teufelskralle. Die Teufelskralle wird vor allem bei Gelenkbeschwerden eingesetzt, worunter anscheinend auch der angeklagte Mann litt. Im damaligen Fall hatte der Rentner vorgebracht, er habe nur die Sicherheitsmaßnahmen des Ladens testen wollen.

Zum Zeitpunkt der neuerlichen Verhandlung im September 2010 war der Senior 90 Jahre alt. Zwei Verkäuferinnen beschuldigten ihn, eine Packung mit Teufelskrallen-Präparat entwendet zu haben. Der Warenwert belief sich lediglich auf 2,99 Euro ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK