StMWi: Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zur bayerischen Tourismusbilanz im 1. Quartal 2015

11. Mai 2015

Aigner: „Bayerntourismus weiter im Höhenflug“

Der Bayerntourismus startet gut ins neue Jahr. Das zeigen die neuen Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik. Ankünfte und Übernachtungen im Freistaat sind in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich gestiegen, so dass sich die positive Entwicklung im Tourismus fortsetzt. Von diesem Wachstumstrend profitiert vor allem auch das bayerische Gastgewerbe.

Aigner: „Bayern hat den Schwung aus dem Rekordjahr 2014 ins neue Jahr mitgenommen und im ersten Quartal 2015 bereits wieder neue Spitzenwerte bei den Ankünften und Übernachtungen erzielt. Der Freistaat hat zu jeder Jahreszeit für einen breiten Kreis an Gästen aus dem In- und Ausland viel zu bieten.“

Im ersten Quartal des Jahres erhöhten sich die Zahl der Gästeankünfte gegenüber dem Vorjahresquartal 2014 um 6 Prozent auf 6 367 654 und die Zahl der Übernachtungen um 4,3 Prozent auf 16 556 651 Aus dem Inland kamen in diesem Zeitraum 5,9 Prozent mehr Gäste (4 876 648) nach Bayern. Die Übernachtungen inländischer Gäste stiegen um 4,5 Prozent auf 13 385 476. Die amtliche Statistik verzeichnet mit 1 491 006 Ankünften und 3 171 175 Übernachtungen ausländischer Gäste Zuwächse von 6,2 Prozent bzw. 3,5 Prozent.

Der Tourismusboom kommt allen bayerischen Tourismusregionen zugute. Alle sieben Regierungsbezirke konnten Zuwächse bei den Ankünften und Übernachtungen einfahren ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK