StMFLH: Hightech im Landkreis Dachau

11. Mai 2015

Breitbandnetz für Altomünster freigeschaltet – GPS-Referenzpunkt in Dachau vorgestellt

Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren. Besonders für den ländlichen Raum ist Breitband wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft.

„Der Markt Altomünster hat die Notwendigkeit schneller Internetverbindungen erkannt und gehandelt. Sie haben innerhalb kürzester Zeit eine zukunftsweisende Erschließung mit Glasfaser für 190 Haushalte in Altomünster realisiert. Sie sind jetzt auf der Datenautobahn“, stellte Finanzminister Dr. Markus Söder bei der Freischaltung eines weiteren Bauabschnitts der Breitbandversorgung im Markt Altomünster, Landkreis Dachau, mit dem 1. Bürgermeister Anton Kerle und dem Geschäftsführer Leonhard Asam der AltoNetz GmbH am Montag (11.5.) fest.

Altomünster profitiert nun von schnellsten Bandbreiten. Der staatliche Fördersatz beträgt in der Marktgemeinde 80 Prozent. Von dem Förderhöchstbetrag in Höhe von 890.000 Euro stehen dem Markt noch 699.000 Euro für einen weiteren Ausbau zur Verfügung. Für den Breitbandausbau, das zukunftsweisende und größte Infrastrukturprojekt dieser Legislaturperiode, stehen 1,5 Mrd. Euro bis 2018 bereit. Bayernweit engagieren sich bereits 1.768 Kommunen, das sind rund 86 Prozent aller Kommunen, im Förderverfahren für den Breitbandausbau. An 296 Kommunen konnten bereits Förderbescheide mit einer Gesamtfördersumme von rund 94,5 Millionen Euro überreicht werden.

Kurz vor der Freischaltung hatte Finanz- und Heimatminister Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK