Erhöhte Strafdrohung für Diebstahl von Bankkundendaten: Bundesgesetz über die Ausweitung der Strafbarkeit der Verletzung des Berufsgeheimnisses tritt auf den 1. Juli 2015 in Kraft

Gemäss Medienmitteilung vom 8. Mai 2015 hat der Bundesrat das Bundesgesetz über die Ausweitung der Strafbarkeit der Verletzung des Berufsgeheimnisses per 1. Juli 2015 in Kraft gesetzt - die Referendumsfrist ist am 2. April 2015 ungenutzt abgelaufen.

Das genannte Bundesgesetz geht auf die parlamentarische Initiative "Den Verkauf von Bankkundendaten hart bestrafen" (10.450) von NR Lüscher zurück; es will den Schutz von Bankkundendaten verbessern und deren Diebstahl höher bestrafen. Zu diesem Zweck sind Änderung in Art. 148 Abs. 1 lit. l sowie Art. 148 Abs. 1bis KAG, Art. 47 Abs. 1 lit. c und Art. 47 Abs. 1bis BankG sowie Art. 43 Abs. 1 lit. c und Art. 43 Abs ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK