Rezension Zivilrecht: Personenschäden

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension Zivilrecht: Personenschäden

Schah Sedi / Schah Sedi, Das verkehrsrechtliche Mandat Band 5: Personenschäden, 2. Auflage, Anwaltverlag 2014

Von Rechtsanwältin Marion Andrae, Saarbrücken

Im Jahre 2010 hat der Anwaltverlag seine Reihe „Das verkehrsrechtliche Mandat“ um den Band „Personenschäden“ erweitert. Die Neuauflage trägt zwischenzeitlichen Entwicklungen im Personenschadensrecht Rechnung. Dieses Buch ist von Praktikern für Praktiker geschrieben worden. Die Autoren, beide Rechtsanwälte und Fachanwälte für Verkehrsrecht wollen sich aber nicht nur an Anwälte wenden, sondern auch die Sachbearbeiter auf Seiten der Versicherer und Sozialversicherungsträger, sowie an Geschädigte selbst. Ziel der Autoren ist es, das beide Seiten fair und auf Augenhöhe verhandeln können. Das Werk will bewusst keine Rechtsprobleme wissenschaftlich aufarbeiten, sondern praktische Tipps an die Hand geben, um für den Geschädigten das beste Regulierungsergebnis zu erreichen. Neben der Einarbeitung wichtiger Entscheidungen der Rechtsprechung und Tendenzen in der Regulierungspraxis wurde das Kapitel zum Haushaltsführungsschaden komplett neu überarbeitet. Ganz neu aufgenommen in das Werk wurde das Kapitel „Mediation in der Personenschadensregulierung“.

Das Handbuch zum Personenschaden stellt alle Ansprüche bei Verletzung oder Tötung eines Menschen systematisch und verständlich dar und gibt dem Anwalt des Geschädigten wichtige Ratschläge rund um die Mandatierung an die Hand, um Regressansprüche zu vermeiden. Ein Kapitel widmen die Autoren der Bezifferung und der Kapitalisierung der Ansprüche. Der in der Anwaltspraxis besonders haftungsträchtige Abfindungsvergleich wird eingehend mit Mustern und Hinweisen zur Aufklärung des Mandanten dargestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK