StMJ: Bayerns Justizminister Bausback zum Anti-Doping-Gesetz

8. Mai 2015

“Konsequente bayerische Anti-Doping-Politik trägt Früchte! Endlich ein Dopingstrafrecht, das diesen Namen verdient!”

Der Bundesrat befasst sich heute mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Anti-Doping-Gesetz (red. Hinweis: “Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Doping im Sport”, TOP 34) . Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback zu diesem Anlass:

“Bayern kämpft seit vielen Jahren für effektivere Gesetze gegen das Doping im Sport. Umso mehr freue ich mich, dass das Anti-Doping-Gesetz endlich auf dem Tisch liegt: Die konsequente bayerische Anti-Doping-Politik trägt Früchte! Mit dem Gesetzentwurf steht die Tür nun offen für ein Dopingstrafrecht, das diesen Namen verdient!”

Der Entwurf der Bundesregierung greife eine Vielzahl langjähriger bayerischer Forderungen auf.

“Besonders freue ich mich über das Herzstück des Entwurfs, das sog. Selbstdoping. Mit dieser speziell ausgestalteten Konsumstrafbarkeit für Athleten zum Schutz der Integrität des Sports setzen wir endlich einen Schlussstrich unter die Lückenhaftigkeit unserer aktuellen Rechtslage!”, so Bausback. “Auch hier übernimmt der Gesetzentwurf zentrale Elemente der bayerischen Vorschläge. Die Strafbarkeit beginnt nicht erst mit dem Startschuss oder dem Anpfiff für den Wettkampf, sondern bereits beim Training. Das ist gut so ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK