StMI: Spatenstich für den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken

8. Mai 2015

Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann beim Spatenstich für den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken in Fürth: Wichtiges Zentrum für jüdische Kultur und Geschichte in Franken – Städtebauförderung unterstützt Neubau mit rund 3,4 Millionen Euro

Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann setzte heute den ersten Spatenstich für die Erweiterung des Jüdischen Museums Franken in Fürth.

“Das Jüdische Museum ist ein wichtiges Zentrum der Begegnung, der Kommunikation und des Lernens über die jüdische Kultur, ihre Vernichtung und ihren Neubeginn in den Nachkriegsjahren. Gerade das Wissen um die jüdische Religion, Kultur und Geschichte ist eine wesentliche Voraussetzung für das friedliche Zusammenleben in Verständnis und gegenseitigem Respekt”, sagte Herrmann in Fürth.

In dem Neubau entstehen Räume für Wechselausstellungen, ein Veranstaltungsraum, eine Studienbibliothek sowie ein großzügiges Foyer mit Café und Shop.

“Durch das zusätzliche Raumangebot kann das Jüdische Museum seine Vermittlungs- und Forschungsarbeit intensivieren und sich als außerschulischer interkultureller Lernort weiter profilieren und die Fürther Innenstadt stärken. Deshalb unterstützen wir den rund 5,6 Millionen Euro teuren Neubau maßgeblich mit rund 3,4 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm ‘Soziale Stadt'”, so Herrmann weiter ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK