Anrechnung von Untersuchungshaft an freiheitentziehende Massnahmen

Anrechnung von Untersuchungshaft an freiheitentziehende Massnahmen

In einem zur Publikation in der AS vorgesehenen Entscheid (BGE 6B_385/2014 vom 23.04.2015) äussert sich das Bundesgericht zur Frage, ob Untersuchungs- bzw. Sicherheitshaft an freiheitsentziehende Massnahmen gemäss Art. 56 ff. StGB, konkret an stationäre therapeutische Massnahmen im Sinne von Art. 59 StGB, angerechnet werden kann (womit der Entschädigungsanspruch grundsätzlich entfallen würde).

Das Bundesgericht entscheidet sich im Sinne der Beschwerdeführenden Staatsanwaltschaft für die Anrechenbarkeit, lässt aber gru ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK